Ampferstein

Ampferstein

Aufstieg

Der Ampferstein (2556m) ist ein mächtiger Koloss am östlichen Ende der Kalkkögel im Stubaital. Vom Halsl aus kann der Gipfel in ca. 2 bis 2,5 erreicht werden. Wer von Telfes aus startet, sollte sich für Auf- und Abstieg einen ganzen Tag Zeit nehmen. An manchen Stellen helfen Stahlseile oder Tritthilfen. Gefährlich ist es nicht wirklich, ein gewisses Maß an Konzentration sowie Trittsicherheit müssen aber vorhanden sein. Der Abstieg kann über mehrere Möglichkeiten erfolgen, zurück zum Halsl ist vermutlich die schnellste Methode. Wer den Lustigen-Bergler-Steig abwandern will kann gleich noch die Marchreisenspitze mitmachen.

 

Aufstieg: Von Telfes aus geht es zum Halsl. Vom Halsl geht es dann extrem steil nach oben. Nach einiger Zeit fangen die Wadeln richtig an zu zwicken. Nachdem man den ersten, brutalen Anstieg geschafft hat, geht es dann Richtung Gipfelkreuz. Bis dorthin gilt es aber noch zahlreiche Hindernisse, die zum Teil mit Stahlseilen und Tritthilfen erleichtert wurden, zu bewältigen. Die letzten Meter auf den Gipfel sind dann eine Leichtigkeit. Oben haben wir einen unglaublichen Ausblick zur Saile, nach Innsbruck, zur Marchreisenspitze und runter in die Schlick.

 

Fazit: Lohnende Gipfelbesteigung mit traumhaften Ausblick. Ambitionierte Bergsteiger können gleich die Marchreisenspitze mitmachen und den Lustigen-Bergler-Steig abgehen. An einigen Stellen ist Konzentration und Trittsicherheit gefragt, als technisch schwierig kann der Ampferstein aber nicht bezeichnet werden.

Bilder

Ampferstein im Stubaital
Ampferstein im Stubaital
Ampferstein im Stubaital
Ampferstein im Stubaital
Ampferstein im Stubaital
Ampferstein im Stubaital
Ampferstein im Stubaital
Ampferstein im Stubaital
Ampferstein im Stubaital
Ampferstein im Stubaital
Ampferstein im Stubaital
Ampferstein im Stubaital
Ampferstein im Stubaital
Ampferstein im Stubaital

Tour auf der Karte

Video