Hoher Burgstall

Hoher Burgstall

Aufstieg

Der Hohe Burgstall (2611m) ist ein traumhafter Berg, Sommer wie Winter. Erreichbar ist er von der Schlick oder von der Starkenburger Hütte aus. Gefahr besteht nicht wirklich, der Aufstieg kann als angenehm bezeichnet werden, der Panoramablick am Gipfel entschädigt den Aufwand hochzukommen mehr als!

 

Aufstieg: Wir entscheiden uns von der Starkenburger Hütte hochzugehen. Im Grunde sehen wir unser Endziel schon von Beginn an – wir folgen dem schmalen Weg, auf dem auch der Stubaier Höhenweg verläuft und biegen nach kurzer Dauer ab. Jetzt zieht es steil an, nach zahlreichen Kehren haben wir den Kamm erreicht (wo auch der Weg von der Schlick aus heraufführt), von dort sind es dann nur noch wenige Meter. Oben am Gipfel genießen wir den atemberaubenden Ausblick. Absteigen können wir wieder zur Starkenburger Hütte oder auch zur Bergstation Kreuzjoch (für die weniger Sportlichen unter uns). Wer von ganz unten im Tal startet, sollte sich für die Tour einen ganzen Tag Zeit nehmen – der Abstieg bis ins Tal ist eine langwierige Geschichte!

 

Fazit: Der Hohe Burgstall, etwas höher als der Niedere Burgstall ist eine problemlose Tour mit Gipfelfeeling. Der Ausblick ist atemberaubend. Egal ob von der Starkenburger Hütte oder von der Bergstation Kreuzjoch kommend – in weniger als zwei Stunden sollte es für jeden schaffbar sein!

Bilder

Hoher Burgstall im Stubaital
Hoher Burgstall im Stubaital
Hoher Burgstall im Stubaital
Hoher Burgstall im Stubaital
Hoher Burgstall im Stubaital
Hoher Burgstall im Stubaital
Hoher Burgstall im Stubaital
Hoher Burgstall im Stubaital

Tour auf der Karte

Video